Designstudien

Entsprechend der großen Zahl möglicher Anwendungen und den daraus resultierenden mannigfaltigen Anforderungen an die persönliche Schutzkleidung und die Schutzvorhänge gegen Laserstrahlung wurden mehrere Varianten von Schutzbekleidung und Schutzvorhängen realisiert. Dabei wurden bis zum Projektende unterschiedliche Textillagenkombination und Mehrlagendicken implementiert, damit geeignete Lösungen ausgewählt werden konnten, welche an die betrachteten Laserstrahlquellen mit ihren unterschiedlichen Leistungen sowie an die entsprechenden vorhersehbaren Maximalbestrahlungen (VMB) angepasst waren.

Zunächst wurden einige Designstudien durchgeführt. Beispielhaft zeigt die Abbildung Designlösungen für passive und aktive Jacken und Hosen.

 

Designstudien-de

Abbildung: Design passiver und aktiver Laserschutzbekleidung (hier: Jacken und Hosen).

Nach intensiven Diskussionen zwischen Designern, Herstellern von PSA und Endanwendern wurden einige Demonstratoren gefertigt, um die Funktionalitäten und die Grenzen im Hinblick auf die praktische Handhabung zu veranschaulichen. Für jeden Demonstrator wurden unterschiedliche Designlösungen realisiert und getestet. Darüber hinaus wurden zusätzliche Anwendungen wie z.B. Taschen, Belüftungskomponenten, Ärmelbefestigungen etc. untersucht, wobei stets die Schutzfunktion gegen Laserstrahlung sowie Komfortaspekte berücksichtigt wurden.